„Lass uns doch mal wieder einen richtigen Winterurlaub im Schnee machen“, meinte mein Mann kürzlich beim Anblick der weißen Winterlandschaft vor der Haustür. „Aber bitte nicht mit einer ewigen Anfahrt im Stau und auch keine Massen auf der Piste“, entgegnete ich, begeistert von der Vorstellung mal wieder Skifahren zu gehen, aber besorgt bei dem Gedanken an eine sich ewig hinziehende Hin- und Rückreise und Pistentrubel wie in der Fußgängerzone vor Weihnachten. So ging es hin und her und wir googelten uns durch die vielfältigen Winterangebote. Bis wir auf etwas stießen, das uns aufhorchen ließ: Wintersport-Arena Sauerland – größtes Skivergnügen nördlich der Alpen direkt vor der Haustür!

83 beschneite Pisten und viele kleine romantische Skiorte, wie Schmallenberg, Bestwig und Meschede sind ideal für einen gemütlichen Winterurlaub mit der Familie.

150 Liftanlagen versprechen Skispaß für Groß und Klein

Das war unser Treffer! Das Sauerland liegt in Südwestfalen und ist von uns aus Hannover in weniger als drei Stunden Fahrt erreichbar. Hier fand 2015 die Bob & Skeleton WM in Winterberg statt, alljährlich veranstaltet Willingen einen Weltcup im Skispringen. Wintersport-Expertise in der Region war also gesichert. Sauerland.com gab uns einen ersten guten Überblick über das Wintersport-Angebot der Region: 150 Liftanlagen, 83 beschneite Pisten und 400 km Loipennetz in sechs Skigebieten, das sollte ausreichend sein für eine Woche Winterurlaub. Romantische kleine Skiorte wie Schmallenberg, Bestwig und Meschede und vor allem Winterberg, die als Geheimtipp beschrieben werden, klingen einladend und nach dem, was wir uns vorstellen: Gemütlich mal wieder die Skier anschnallen und nach vielen Jahren Pause den Wiedereinstieg finden.

Geräumt, gewalzt oder naturbelassen und mit Schwierigkeitsgraden von leicht bis schwer überzeugt die große Auswahl von Winterwanderwegen in der Region Sauerland.

Zertifizierte Premium-Winterwanderwege in Brilon, Girkhausen und Winterberg

Aber auch auf die Winterwanderwege freuen wir uns: Brilon, Girkhausen und Winterberg werben mit zertifizierten Premium-Winterwanderwegen: Unterteilt in geräumt, gewalzt, naturbelassen und nach Schwierigkeitsgraden von leicht bis schwer, können wir vor Ort entscheiden, wonach uns der Sinn steht. Oder wir genießen die Natur mal ganz ohne Anstrengung bei einer Pferdeschlittenfahrt. Es heißt dort so schön: In der Abenddämmerung tauchen Fackeln die Fahrt in ein romantisches Licht“. Ich glaube, diesem Luxus werden wir nicht widerstehen können…

„Genießen & Wohlfühlen“ mit einem Schuss Adrenalin für den richtigen Schwung

Jetzt brauchten wir noch eine schöne Unterkunft. Zuerst dachten wir an eine Ferienwohnung und fanden im Netz eine große Auswahl. Doch eigentlich wollten wir ja auch ein bisschen Wellness mit Sauna und Massage und so fiel unser Blick auf die Winterzeit Arrangements der Sauerland-Seite. Hier haben wir nun ein Komplett-Angebot mit einigen Anwendungen und geführten Wanderungen gebucht und freuen uns schon auf das Verwöhn-Programm. Und vielleicht trauen wir uns dann sogar

ins Taxi-Bob des Winterberger Eiskanals: In einem Viererbob geht es mit einem Team aus einem erfahrenen Bobpiloten und drei Gästen in ca. 60 Sekunden durch eine 1600 m lange Kunsteisbahn. „Sauerland macht lustig“ stelle ich mir vor!

 

Auszeit im Sauerland
Leserbewertung 0 Stimmen