Wandern in Deutschland kann ein richtiges Abenteuer sein. In Mörsdorf im Hunsrück wurde im Oktober 2015 die spektakuläre Geierlay-Hängebrücke eingeweiht und bietet Wanderern und Spaziergängern Nervenkitzel pur. Mit ihrer Dimension von 360 Meter Länge und 100 Meter Höhe ist sie bundesweit einzigartig. Die Fußgängerbrücke spannt sich über ein bewaldetes Seitental der Mosel zwischen Mörsdorf und Sosberg entlang des Saar-Hunsrück-Steigs. Wer sich den Drahtseilakt zutraut, kann die Geierlay auf einem der zahlreichen und gut ausgeschilderten Wanderwege überqueren oder erreicht die Brücke mit einem kurzen Spaziergang.

Rundweg Hängeseilbrücke als Teil des Saar-Hunsrück-Steigs

Wandern mit Nervenkitzel verspricht die bundesweit einzigartige Hochseilbrücke Geierlay in der Ferienregion Kastellaun.

Seit Oktober 2015 hat die längste Hochseilbrücke Deutschlands eröffnet.

Besuchern, die einen Ausflug zur Geierlay-Brücke mit einer Tageswanderung verbinden möchten, bietet sich der ausgeschilderte Rundweg Hängeseilbrücke mit einer Gehzeit von rund 2,5 Stunden an. Vom Besucherzentrum Mörsdorf folgt man dem ausgewiesenen Weg und kommt schon nach kurzer Zeit zum Mörsdorfer Brückenkopf des beeindruckenden Bauwerks. 360 Meter geht es auf dem rund 80 cm breiten Weg leicht schwingend und in luftiger Höhe über die Geierlay. Bei der Passage ergeben sich grandiose Ausblicke auf den reizvollen vorderen Hunsrück. Mit einigen Schlenkern geht es dann durch den Wald hinunter ins Tal und über den Saar-Hunsrück-Steig wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Der Saar-Hunsrück-Steig, Deutschlands bestzertifizierter Fernwanderweg, durchquert den Hunsrück auf 410 Kilometern von Perl an der Mosel bis zur Römerstadt Trier. Auf 27 Etappen bietet der Weg eine naturnahe Wegführung mit herrlichen Weitblicken und abwechslungsreichen Wald-, Bach- und Felspassagen sowie manch kulturellen Höhepunkt.

Auf Traumpfaden durch die Ferienregion Kastellaun

Die Ferienregion Kastellaun im Hunsrück wartet neben dem berühmten Steig noch mit einem weiteren Premium-Wanderangebot auf: den Traumschleifen Saar-Hunsrück. 111 unverlaufbare und zertifizierte Rundtouren bieten spannende Herausforderungen und Naturerlebnis. Die 6 bis 20 km langen Schleifen verlaufen größtenteils auf schmalen, naturnahen Pfaden vorbei an idyllischen Wasserläufen und imposanten Felsformationen – ein Spaß für Groß und Klein.

Auf zum Nervenkitzel in luftiger Höhe
Leserbewertung 133 Stimmen