Ganzheitlich wohlfühlen

Was bedeutet eigentlich Wellness genau? Neu ist die Bewegung des Wellness nicht. So wie das Wort Fitness hat der Begriff Wellness in den letzten zwei Jahrzehnten in Deutschland verstärkt Einzug gehalten. Bereits in den 50er-Jahren konnte sich in den USA Wellness als Oberbegriff für ein ganzheitliches Gesundheitskonzept etablieren. Tatsächlich wurde Wellness im Jahr 1654 von Sir A. Johnston kreiert als „state of being well or in good health“.

Organisationen wie der Deutsche Wellnessverband e. V. verbreiten heute den wahren Sinn von Wellness: Dazu gehören nicht nur Saunalandschaften, Massagen und Badeurlaube, Spas oder Kosmetikbehandlungen, sondern auch kleine Fluchten vom Alltag, ein gesunder und bewusster Lebensstil und Heilung auf vielen Ebenen. Erlebnisse in der freien Natur können zum Wohlbefinden ebenso beitragen wie die Kombination von Entspannung und Herausforderung.

Wer einen Wellness-Urlaub in Deutschland plant, hat ein riesiges Angebot von Hotels und Wellness-Ressorts, die mit Wasseranwendungen, Saunen und Massagen locken. Am effektivsten ist der Erholungseffekt, wenn sich diese Angebote mit Erlebnissen in der Natur verbinden lassen.

Wellness-Urlaub speziell für Übergewichtige

Zum Wohlfühlen gehört immer Gesundheit dazu. Alle, die mit Übergewicht und den damit verbundenen Folgen zu kämpfen haben, können einige freie Tage auch gezielt nutzen, um sich ausgiebig um ein neues Körpergefühl zu kümmern. Dass sich füllige Ladys sich am Strand oder in Thermal- und Poolanlagen wohlfühlen können, dafür sorgen große Größen Bikinis. Ein Outfit, in dem man sich auch mit ein paar mehr Pfunden zeigen möchte, macht es leichter, sich ins Wasser zu begeben. Schwimmen ist eine Variante, Aquagymnastik-Kurse sind eine weitere Möglichkeit, sich ohne Beschwerden zu bewegen. Gerade für Übergewichtige sind Bewegungen im Wasser generell sehr entlastend, weil im Wasser ihr Gewicht nicht auf den Knochen und Gelenken lastet.

Füllige Yolanda in Ludwigshafen am Bodensee

Frei am Bodensee: Die füllige Yolanda in Ludwigshafen präsentiert ihre steinernen Kurven.
©Pixabay @ photosforyou (CCO public domain)

Viel Bewegung kommt bei Übergewichtigen generell meist zu kurz. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. konstatiert schon seit Jahren, dass es immer mehr Übergewichtige hierzulande gibt. Fast 60 Prozent der Männer und rund 37 Prozent der Frauen sind erwiesenermaßen zu dick. Zu wenig Bewegung im Alltag und im Beruf, dafür viel energiereiche Nahrung und kulinarische Verführungen allerorten machen es zunehmend schwieriger, normalgewichtig zu bleiben.

Eine gute Möglichkeit, innerhalb von einigen Tagen seine Gewichtsprobleme anzugehen, bieten bestimmte Wellness-Hotels oder Reiseveranstalter wie „Dicke Reisen“. Spezielle Diät-Programme, Thermalanwendungen, eigene Sauna-Gänge und Bewegungsprogramme wie Nordic Walking oder Aquagymnastik helfen dabei, das schwergewichtige Thema anzugehen. Wichtig für einen Entspannungseffekt ist auch für Menschen mit Gewichtsproblemen, dass sie sich maximal wohlfühlen. Erst dann kann das Abnehmen nicht nur eine gesundheitliche Pflicht sein, sondern wird zu einer Angelegenheit, die Spaß machen kann.

Erholung pur an deutschen Küsten

Welcher Ort kann für die Erfahrung von Weite und Freiheit schöner sein als das Meer? An den Küsten von Ost- und Nordsee finden Erholungssuchende viele Möglichkeiten für ihre persönlichen Wellness-Erlebnisse. Das Wattenmeer der Nordsee ist wie ein Gesundbrunnen. Da die Luft der Nordsee mehr Jod enthält als die im Binnenland, wirkt allein der Aufenthalt dort wie ein Spa in der freien Natur. So gesehen zählen ausgiebige Spaziergänge, verbunden mit Buddeltouren bei Ebbe, zu echten Wellness-Erlebnissen.

Auch entlang der Ostsee warten viele Kur- und Entspannungsorte. Die salzhaltige Meeresluft ist besonders für alle Allergiker und Asthmatiker heilsam, letztlich profitiert jedoch jeder Besucher von der reinen und mineralhaltigen Luft. Diesen Effekt gibt es immer gratis dazu, mit speziellen Anwendungen wie Fangoanwendungen, Schlammpackungen oder Meersalzmassagen bieten Heilbäder an der Ostsee gezielte Wellness-Programme an.

Ein Tag am Meer kann alles ändern. Allein der pure Aufenthalt am Strand ist für den menschlichen Organismus eine Wohltat. Diese Erfahrungen machen Kinder wie Erwachsene ganz instinktiv – ein Grund, warum Meeresregionen bei den Deutschen immer noch zu den beliebtesten Urlaubszielen zählen.

Barfuß im Sand

Barfuß im Sand – am Meer kann jeder mit allen Sinnen genießen und findet seinen persönlichen Wellness-Moment.
©Pixabay @ markusspiske (CCO public domain)

Luftkurorte in Deutschland

An manchen Orten ist es einfach noch gesünder, Urlaub zu machen. Luftkurorte sind Orte mit einem besonders heilsamen Klima, die nachweislich die Gesundheit fördern und zur Erholung beitragen. Viele Reha-Kliniken siedeln sich aus diesem Grund vorzugsweise an bestätigten Luftkurorten an. In einer Studie des Europäischen Tourismus Instituts (ETI) wurden die besten Kurorte und Heilbäder in Deutschland ermittelt. Wir stellen die Auswahl der wichtigsten Luftkurorte hier vor:

  • Als Ort mit dem besten Heilklima wurde Manderscheid (Rheinland-Pfalz) in der Vulkaneifel gewählt.
  • Ebenfalls oben in der Kategorie Heilklimatische Kurorte ist Winterberg im Sauerland (Nordrhein-Westfalen)
  • Bad Harzburg ist ein Kurort in Niedersachsen mit einer langen Tradition als Kurort.
  • In der Kategorie Mineral- und Moorbäder feiert Bad Neuenahr (Nordrhein-Westfalen) dieses Jahr das 150-jährige Bestehen seines Heilbades.
  • Bad Harzburg (Niedersachsen) und Bad Zwischenhahn sind weitere Gewinner in dieser Kategorie.
  • Zu den deutschen Orten mit der gesündesten Luft zählen Heimbach in der Eifel, Waren an der Müritz (Mecklenburg-Vorpommern) sowie Winterberg im Sauerland.
  • Zu den besten Seebädern zählen laut der Studie die drei „Kaiserbäder“ auf Usedom Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck.
  • Auch die Nordseeinsel Langeoog und der Badeort Zingst an der Ostseeküste gehören zur Kategorie beste Seebäder Deutschlands.

Nach dem Urlaub ist vor der nächsten Erholung

Ein anderes Verständnis von Gesundheit liegt dem Wellness-Prinzip zugrunde. Mit einem wunderbaren Wellness-Urlaub lassen sich wichtige Impulse setzen, die allerdings auch im Alltag weiterwirken sollten, damit der Erholungseffekt nicht einfach verpufft. Wenn man im beruflichen und familiären Leben nicht gut mit sich und seinen Kräften umgeht, wird bald der nächste Wellness-Urlaub nötig sein. Das ist an sich nicht schlecht. Doch noch besser ist es, wenn man seine persönliche Lebensqualität auch in seinem Alltag verbessern kann.

 

Leicht und schön Reisen: Wellness-Urlaub in Deutschland
Leserbewertung 7 Stimmen