Die Städte-Rankings dieser Welt sind sich einig: Hamburg liegt im Trend und das nicht erst nach der spektakulären Eröffnung der Elbphilharmonie. Die Stadt an der Elbe ist bei internationalen Gästen und ihren Bewohnern gleichermaßen beliebt. Die New York Times singt Hymnen auf das Sommer-Feeling am Elbstrand. Der Reiseführer Lonely Planet kürt die Elbmetropole für seine Gastro-Szene zu den Top 10 Städten für 2018. Weltweit knüpfen alle Rankings an die Liebeserklärungen an: das Leben an der Elbe ist ein einzigartiger Kontrast – mal rau, mal schön.

Knapp die Hälfte des Stadtgebiets besteht aus Erholungs- und Grünflächen, weswegen die Hansestadt auch als „grüne Metropole am Wasser“ bezeichnet wird. An Stränden, Kais und Anlegern, zwischen Kreuzfahrtschiffen, gigantischen Containerfrachtern und Museumsschiffen bieten sich jede Menge Freizeitmöglichkeiten. Die lebendige Mode- und Kulturszene lockt in elegante Einkaufspassagen, Boutiquen und Delikatessengeschäfte zu einer ausgiebigen Shoppingtour. Am Abend bieten zahlreiche kulturelle Einrichtungen ein vielfältiges Kulturangebot. Unter ihnen kleine und große Musikbühnen, Varietés und Musicals. Symbol für die „Zukunftsmusik“ ist die Elbphilharmonie, Konzerthaus und neues kulturelles Wahrzeichen der Hansestadt, welches am 11. Januar 2017 eröffnet hat.

Rund um die Hansestadt mit ihren zahlreichen Events und Angeboten bietet die Hamburg Tourismus GmbH (HHT) einen beispiellosen Service. Die Mission des Unternehmens: „Hamburg Tourismus – Wir bringen Leben in die Stadt!“. Ob Hotelunterkunft, Musicalkarten oder das komplette Paket für eine Reise in die schönste Stadt der Welt – all dies halten Hamburg-Spezialisten der HHT bereit. Weitere Informationen gibt es im kostenfrei bestellbaren Hamburg Reisen Magazin und unter neu.hamburg-tourism.de

Speicherstadt und Hafencity – Tradition und Moderne

Hier verwischen die Grenzen zwischen geschichtlicher und moderner Architektur: Mitten in Hamburg entsteht auf einer mehr als 150 Hektar großen ehemaligen Hafenfläche ein komplett neues Stadtviertel – die HafenCity Hamburg. Mit ihren architektonisch außergewöhnlichen Wohn- und Bürogebäuden und den großzügig angelegten Terrassen zeigt sie, wie man im 21. Jahrhundert lebt. Ein paar Meter weiter, direkt neben Hamburgs neuem Wahrzeichen Elbphilharmonie, liegt die historische, von Wasserarmen durchzogene Speicherstadt mit wunderschönen Backsteinfassaden, geschwungenen Brücken und pittoresken Perspektiven. Seit 2015 zählt sie mit dem Kontorhausviertel mit Chilehaus zum UNESCO Weltkulturerbe. In diesem weltweit größten zusammenhängenden Lagerhaus-Komplex ist neben vielen Museen wie dem Speicherstadtmuseum das aus internationaler Sicht beliebteste Touristenattraktion „Miniatur Wunderland“ angesiedelt.  Die größte Modelleisenbahn der Welt präsentierte gerade ihre neueste Attraktion, einen Nachbau der Lagunenstadt Venedig.

Kunst und Kultur

Wer es gerne kulturell mag, für den hält die Hamburger Kultur-Szene immer etwas Passendes bereit: Große Bühnen und Orchester, eine lebendige Museumslandschaft mit spektakulären Ausstellungen, experimentelles Tanztheater und hochkarätige Ballettinszenierungen spiegeln den kulturellen Reichtum der Elbmetropole wider.

Ausstellungen in den Deichtorhallen, der Hamburger Kunsthalle und dem Bucerius Kunst Forum tragen durch Größe und Bedeutsamkeit zu Hamburgs gutem Ruf in der Kunst- und Kulturwelt bei. Fünf Museen haben sich zur Kunstmeile Hamburg zusammengeschlossen. Dazu zählen die renommierten Kunsthäuser im Zentrum Hamburgs, die Hamburger Kunsthalle, das Bucerius Kunst Forum, die Deichtorhallen Hamburg mit der Ausstellungshalle „Aktuelle Kunst“ und dem „Haus der Photographie“, der Kunstverein Hamburg und das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. Und Museen, wie das Gewürzmuseum, das Internationale Maritime Museum, das Miniatur Wunderland oder das Museum für Völkerkunde stellen eindrucksvoll unter Beweis, dass Geschichte und Wissen nicht staubtrocken sein muss.

Alle Angebote und Pakete gibt es unter neu.hamburg-tourism.de/buchen/tickets/museen-ausstellungen

Spektrum dieser Kultursparte ab. Das Thalia Theater ist das älteste Theater der Hansestadt und gilt als eines der vielseitigsten und besten staatlichen Sprechtheater Deutschlands. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Handschriften neuer Regisseure, die sich klassischer und literarischer Stücke annehmen und damit an zeitgenössische Diskurse anknüpfen.

Ebenso traditionsreich wie kontrovers diskutiert sind die Aufführungen im Deutschen Schauspielhaus, der größten Sprechbühne Deutschlands. Das Theater an der Kirchenallee blickt auf eine glanzvolle, mehr als 100jährige Geschichte zurück und feiert in jedem Monat mindestens eine Premiere. Innovative Theater-, Tanz- und Performanceprojekte sind das Markenzeichen des Theaters auf Kampnagel. In dem ungewöhnlichen Ambiente umgebauter Industriehallen hat sich die ehemalige Kranfabrik zu einer der international bedeutendsten Bühnen für darstellende Künste etabliert. Highlight ist in jedem Jahr das Internationale Sommerfestival mit einer aufregenden Mischung aus Tanz- und Theaterproduktionen, Konzerten und Diskursen. Für Liebhaber der plattdeutschen Sprache ist ein Blick auf den Spielplan des Ohnsorg-Theaters ein absolutes Muss. „Wi snackt Hü nun Perdün on platt“ lautet das Motto des wohl populärsten niederdeutschen Volkstheaters, das durch regelmäßige Fernsehübertragungen auch bundesweit bekannt ist. Nicht zu vergessen sind natürlich die vielen weiteren Bühnen der Hansestadt wie das Ernst Deutsch Theater, das Altonaer Theater oder die Komödie Winterhuder Fährhaus. Eine gute Möglichkeit, Hamburgs Bühnen kennen zu lernen ist die Hamburger Theaternacht. Im September bieten alle Theater der Hansestadt in einer langen Nacht mit mehr als 200 Programmpunkten einen Vorgeschmack auf die kommende Spielzeit – und zeigen dabei, wie abwechslungsreich und vielseitig die Hamburger Theaterwelt ist.

Unter neu.hamburg-tourism.de/buchen/tickets/hamburgs-grosse-buehnen gibt es alle Infos, Termine und Angebote.

© ThisIsJulia Photography

Musicalhauptstadt Deutschland

Unbeschwerte Unterhaltung, perfekte Choreographien und wunderschöne Melodien gibt es in den sechs großen Musicaltheatern der Stadt. Hamburg ist unbestritten die deutschsprachige Musicalmetropole. Seit mittlerweile über zehn Jahren verzaubert Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN kleine und große Besucher des Musicaltheaters am Hamburger Hafen mit atemberaubenden Choreographien und sagenhaften Tierkostümen.

Ab dem Frühjahr 2019 wird das Stage Operettenhaus von dem Musical TINA – Das Tina Turner Musical bespielt. Pünktlich zum 80. Geburtstag der „Queen of Rock“ bringt Stage Entertainment „TINA – Das Tina Turner Musical“ nach Deutschland. Nie zuvor war das Leben der einzigartigen Künstlerin so authentisch, bewegend und kraftvoll gemeinsam mit unzähligen Welthits auf einer Bühne zu sehen.
Das Musical ALADDIN ist aktuell noch in der Neuen Flora zu sehen. Der Broadway-Hit aus 1001 Nacht erzählt die zeitlose Geschichte von Aladdin, Dschinni und den drei Wünschen in der Welt des Orients.
Von großen Gefühlen und einem noch größeren Spaß erzählt auch das temporeiche Musical „Heiße Ecke – Das St. Pauli Musical“ im Kult-Theater Schmidts Tivoli. Nirgendwo sonst kann man ganz St. Pauli in nur drei Stunden kennen lernen. Darüber hinaus locken zudem viele kleinere Musikbühnen und Varietés mit ausgeflippten Revuen und politischem Kabarett und präsentieren ein Musiktheater, das in seiner Vielfalt einzigartig in Deutschland ist.

Alle Angebote zu den Musicals gibt es unter neu.hamburg-tourism.de/buchen/tickets/musicals-hamburg

Willkommen in der schönsten Stadt der Welt: Hamburg!
Leserbewertung 0 Stimmen