Erlebnis-Katalog 2021 bündelt vielfältige Angebote aus der Hansestadt

Was macht eine Reise nach Bremen so besonders? Ist es das prächtige Rathaus im Stil der Weserrenaissance, das seit über 600 Jahren die Weltoffenheit der Hansestadt zeigt? Die Verspieltheit der Bremer Stadtmusikanten? Die alternative Subkultur und Straßenkunst im szenigen „Viertel“? Oder die hippen Barista-Kurse in der neuen Jacobs Kaffee Akademie? Bremen ist weltoffen und bunt, frisch und verspielt, vielfältig und überraschend – das zeigt der neue Erlebnis-Katalog für das Jahr 2021 der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ).

Lebendige Stadtmusikanten zeigen ihr Bremen 

Erstmalig entstand der Katalog in Zusammenarbeit mit der Agentur Klemm Design und weckt mit zahlreichen großformatigen Bildern Lust auf das urbane Flair der Hansestadt. Zwischen den Seiten lugen immer wieder die Bremer Sagengestalten aus dem weltbekannten Märchen hervor: lebendig und waschecht! Sie zeigen Neugierigen den Weg nach Bremen, mischen sich unter die Angebote aus ihrer Heimatstadt – und kuscheln auch mal verschlafen im Hotelbett. Mit neuem Logo tritt die Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) als „Erlebnismacherin“ für Bremen auf. Übersichtlich gegliedert beinhaltet der Katalog elf verschiedene Reisepauschalen, eine Vielzahl an buchbaren Erlebnissen von der Stadtführung bis zum Kaffeeseminar, die Höhepunkte des Bremer Veranstaltungskalenders und eine Zimmervermittlung für über dreißig Hotels. 

Neue kulinarische Angebote erweitern die Genuss-Erlebnisse auf Themenseiten zur Bier- und Kaffeetradition in Bremen. Auf eine Genussreise durch die Kontinente begeben sich Kaffeebegeisterte zum Beispiel bei Azul Kaffee: Teilnehmende der Rösterei-Führung erleben die handwerkliche Röstung und probieren verschiedene Sorten bei der anschließenden Verkostung. Auch wurden Testimonials in den neuen Katalog integriert: So berichtet beispielsweise Röstmeister Christian Ritschel von Lloyd Caffee über sein langjähriges Handwerk in der Kaffeestadt. 

Darüber hinaus zeigt der Katalog Bremens „Säulen der Kultur“ und „Bilder der Stadt“ auf attraktiv gestalteten Doppelseiten – denn die Hansestadt bietet Kulturinteressierten neben musikalischem Genuss auch eine Vielzahl an Theaterhäusern und Museen.  

© Jonas Ginter / BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Gruppenerlebnis Brauereitour: Die angesagten Craft-Biere sind in aller Munde 

Der separate Angebotsbereich speziell für Gruppen hat sich aus dem Vorjahr bewährt und wurde in den Erlebnis-Katalog für 2021 erneut aufgenommen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Blick hinter die Kulissen der Bremer Braumanufaktur? Hier werden historische Bierstile zu neuen Kreationen interpretiert: Die sogenannten Craft-Biere sind zurzeit im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Bei einer Brauereiführung erfahren Interessierte Wissenswertes über die langjährige Tradition des Handwerks in Bremen und erleben den Brauprozess von Beginn an – denn der verwendete Hopfen wächst nur ein paar Meter entfernt auf der benachbarten Gemüsewerft. Natürlich gehört auch eine Verkostung der verschiedenen Sorten mit zum Programm. 

Neue Pauschale für Kunstinteressierte „Manet und Astruc“

Für ein entspanntes Stadterlebnis bietet der neue Reise-Katalog auch eine Vielzahl von Übernachtungspauschalen, die die schönsten Erlebnisse bündeln. Hierbei können Gäste selbst entscheiden, ob sie sich ihr dazugehöriges Hotel aussuchen möchten oder ein Paket wählen, das direkt von einem bestimmten Hotel angeboten wird. So verlockt das erstklassige Dorint Park Hotel beispielsweise mit „Wellness im Park“ und das Hotel Landgut Horn lädt ein zur Tour „Von Bremen ins weite Land“ mit inkludiertem Radverleih. Mit den flexiblen Stornierungsbedingungen können alle Pauschalen der BTZ bis acht Tage vor Reisebeginn kostenlos storniert werden. 

Besonders günstig und beliebt ist die „Mini-Pauschale“ ab 59 Euro pro Person im Doppelzimmer. Dafür gibt es eine Übernachtung mit Frühstück vom Buffet und eine BremenCARD. Sie ermöglicht  die freie Fahrt mit Bus und Bahn in der Hansestadt. Zudem gewährt sie zahlreiche Vergünstigungen auf Führungen, Eintritte in Museen, Schiffstouren und vieles mehr.  

Neu ist die Pauschale „Manet und Astruc“ begleitend zur gleichnamigen Sonderausstellung, die ab dem 23. Oktober 2021 in der Kunsthalle Bremen zu sehen ist. Die Pauschale bietet Kunstinteressierten einen Besuch der Ausstellung inklusive Souvenir aus der Kunsthalle, verbunden mit zwei Übernachtungen und Frühstück vom Buffet ab 137 Euro pro Person im Doppelzimmer. Bei einer Stadtführung erfahren Gäste der Hansestadt mehr über die historischen Sehenswürdigkeiten und mit dazu gibt es außerdem die BremenCARD. 

Vom Hotelschiff bis zur Fünf-Sterne-Superior Suite mit Blick ins Grüne

Zusätzlich bietet der Katalog auf 14 Seiten einen Überblick über Bremer Hotels und deren Ausstattung. Für alle, die nicht wissen, ob sie in der Fünf-Sterne-Superior Suite im Park Hotel oder lieber auf dem Schulschiff Deutschland schlafen möchten, ist die Bremer Touristik-Zentrale die richtige Ansprechpartnerin. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen gern, kennen alle Angebote persönlich und finden das Passende für jeden Geschmack.

Weitere Informationen zu vielseitigen Angeboten in Bremen gibt es bei der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) unter www.bremen-tourismus.de oder bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter 0421/30 800 10. Der Katalog steht ab sofort unter www.bremen-tourismus.de zum Durchblättern bereit und kann außerdem telefonisch oder online bei der BTZ angefordert werden.

© Jonas Ginter / BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Komm mit nach Bremen!
Leserbewertung 5 Stimmen