Die größte Leinwand der Welt

Ein Spaziergang entlang der Bad Rothenfelder Gradierwerke, in denen früher Salz gewonnen wurde, scheint für die Einheimischen und Gäste zunächst nichts Besonderes zu sein. Doch in der Zeit vom 18. September 2015 bis zum 7. Februar 2016 verwandelt sich die 1km lange Strecke zum fünften Mal in ein beeindruckendes Kunstwerk: 52 Beamer stehen auf einer Seite des Weges und strahlen Bilder und Videos von renommierten Künstlern auf die gegenüberliegende Mauer der Gradierwerke. Die Projektionen werden teilweise von Musik, passend zum jeweiligen Thema, begleitet.

Ein weiteres Highlight setzt das Restaurant „osning“ mit einem bunten Lichterspiel in der Glaskuppel der neuen „carpesol SpaTherme“ in den Gemäuern der alten Gradierwerke. Kein Wunder, dass das sonst eher ruhige Bad Rothenfelde in diesem Zeitraum ins Rampenlicht rückt und zum Tourismus Hotspot für Kunstinteressierte aller Nationen wird.

Künstler der neuartigen Technik

Die Projektionskünstler stammen aus aller Welt und wollen den Zuschauern mit ihren Werken die verschiedensten Botschaften überbringen.

Der gebürtige Südafrikaner William Kentridge beispielsweise möchte in seiner Präsentation „More Sweetly play the Dance“ Erinnerungen an die Apartheid hervorrufen. Die schattenhaften Figuren, Skelette und Gegenstände seiner Präsentation tanzen in einer Prozession am Betrachter vorbei, während sie von einer Brass–Band begleitet werden.

Kunst die im wahrsten Sinne des Wortes entflammt.

© Holger Förterer, „Feuerwall“, 2015 Foto: Franz Wamhof

Ein weiterer Künstler ist der Deutsche Holger Förterer. Seine Darstellung zeigt ein Meer aus Flammen, in dem Bilder auftauchen, die anschließend wieder verbrennen. Bei diesem Kunstwerk können die Zuschauer sogar live teilnehmen, indem sie via App eigene Bilder von ihrem Smartphone auf die Wand projizieren lassen. Diese Bilder verbrennen im Anschluss nicht nur auf der Feuerwand, sondern werden zeitgleich auf dem Handy für immer gelöscht. Holger Förterer will damit die eigenen, persönlichen Erinnerungen anregen, die in der digitalen Welt oft in Vergessenheit geraten.

Viele weitere Künstler aus den verschiedensten Ländern und Kontinenten wie Robert Wilson aus den USA, Ryoji Ikeda aus Japan und Eyal Gever aus Israel stellen in dieser Zeit ihre Kunstwerke in Bad Rothenfelde vor. Für jeden Besucher sicherlich ein erleuchtendes Erlebnis.

 

Es werde Licht...
Leserbewertung 0 Stimmen